kubuntuforums.net

Brosix für Linux ist besser als Skype!

Geschrieben vom Globalmoderator der Seite kubuntuforums.net mit dem Nutzernamen: „Grey Geek”

Review of Brosix

“Screen-Sharing ist großartig! Einfach zu starten oder zu beenden, einfach zu benutzen!”

“Der Fernzugriff auf Bildschirme ist sogar noch besser! Allein das macht Brosix zu einem wertvollen Programm für den Fernsupport meiner Linux-Nutzer!”

GreyGeek, Global moderator
www.kubuntuforums.net

Dibl und ich haben uns über den lokalen Client von Brosix verbunden, später über ihr Browserinterface. Das ist eine Zusammenfassung von dem, was wir entdeckt haben.

Mein Laptop hat Intel Video- und Soundchips. Dibl ließ Natty als VM Guest OS laufen.

Ich war in der Lage ihm Ton und Video zu senden. Er konnte mich hören und sehen. Da er allerdings Natty als Guest OS laufen ließ, erkannte Brosix Nattys Ton oder Video nicht als Intel Chips, so dass während er mich sehen und hören konnte, ich ihn weder sehen noch hören konnte.

Screen Sharing

GROßARTIG! (Offenbar gilt die Anforderung von Intel nur für Video und Ton) Einfach zu starten oder zu beenden, einfach zu benutzen!

Fernkontrolle von Bildschirmen

DOPPELT GROßARTIG! Beim Screensharing-Minidialog erscheint ein Button, der dem Nutzer anbietet, Screen-Sharing zur Fernsteuerung von Maus und Tastatur zu nutzen. Es funktioniert so oder so sehr einfach. Dibls Brosix ist abgestürzt, während wir verbunden waren. Er war in der Lage, es so schnell wieder zum Laufen zu bringen, dass ich nicht mitbekommen habe, dass es abgestürzt war. Die Verbindung schien nahtlos ohne Unterbrechung zu sein.

Dibl und ich haben abwechselnd die Kontrolle über den Rechner des anderen übernommen. Kinderleicht. Kaum Verzögerung. Das allein macht Brosix zu einem wertvollen Programm für den Fernsupport meiner Linux-Nutzer. Ich nutze Skype, um sie während des Downloads und Entpackens von Brosix zu begleiten, dann füge ich einen Menüeintrag hinzu. Danach nutze ich den Fernzugriff von Brosix, um Skype zu entfernen.

Als Anmerkung: Wenn das bisherige Verhalten von Microsoft irgendein Leitfaden ist, vermute ich, dass sie damit fortfahren werden, Verbesserungen an der Windows-Version von Skype vorzunehmen, vielleicht weniger in der Mac-Version, aber werden die Linux-Version bis zu einem Punkt vernachlässigen, bis die Leute es aufgeben werden… alles in Allem ein Versuch die Leute weg von Linux und zurück zu Windows zu zwingen. Brosix umgeht diesen Trick. Wird Microsoft versuchen Brosix zu beeinflussen oder zu kaufen, um den Support von Linux und Mac zu behindern? Ich vermute es.

Text Chat

Er ist typisch für das Genre. Kennt man einen, kennt man alle.

Versenden von Screenshots

Ich habe einen Screenshot gemacht und ihm gesendet, also das Senden und Erhalten von Dateien funktioniert großartig, was etwas ist, das der Gmail-Chat nicht hat.

Brosix’s Web Client

Es ist nur ein Chatprogramm. Auf der Webseite sind keine weiteren Features erkennbar.

Zitat von der Brosix-Webseite: „Brosix Web-Client hinterlässt keine Spuren von Aktivität und keine persönlichen Informationen auf dem Computer. Es nutzt die gleiche, hohe Verschlüsselung und Sicherheit wie andere Brosix-Anwendungen.”

Es ist super, um mit Hilfe einer Datenbibliothek zu schreiben. Man muss sich immer noch in sein Brosix-Konto einloggen, was für persönliche Nutzung kostenlos ist.

Das ist eine kurze Zusammenfassung von dem, was Dibl und Ich während unseres 30-minütigem Experiments herausgefunden haben. Wir haben nicht alles getestet, aber wir haben die wichtigen Teile getestet.

Fazit

Brosix ist mehr als fähig, Skype für Linux zu ersetzen. Tatsächlich, meiner Meinung nach, ist es besser als Skype.

 

Um die vollständige Diskussion über Brosix zu lesen, gehen sie auf:
http://kubuntuforums.net/forums/index.php?topic=3116776.msg262625#msg262625